Liebe Freunde,

sowie Bürgerinnen und Bürger Alzenaus und im Landkreis Aschaffenburg!

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!

Im gelben Laufband re sind die nächsten Termine notiert, an denen sich der Stadtverband Alzenau und der Landkreisverband Aschaffenburg das jeweils nächste Mal treffen. Dazu können auch Nichtmitglieder kommen, die in der Vorbereitung der Alzenauer Stadtratssitzungen oder für die Kreispolitik Informationen bekommen oder Anregungen geben wollen. 

Nachrichten über Alzenauer Stadtpolitik und zur Kreispolitik Aschaffenburg Land finden Sie auf den entsprechenden Seiten durch Anklicken in der linken Randspalte. Ebenso die Themen des öffentlichen Teils der nächsten Stadtrats- bzw auch der Ausschuss- Sitzungen, sobald die Themen bekannt sind.

Am Mittwoch 6.Juli 2016 wird eine öffentliche FDP- Veranstaltung zum Thema: "Mietwohnungsbau- Herausforderung für die Kommunen" im Domidion-Saal der Gaststätte "Alte Post" am Marktplatz (offiziell Burgplatz 9) in Alzenau stattfinden. Der stv.Landesvorstzende Sebastian Körber (Ex MdB), Architekt aus Feuchtwangen, baupolitischer Sprecher der FDP wird eine einführende Rede halten und dabei sicher auch die in jüngster Zeit aufgelegten Wohnbaupro- gramme von Land und Bund analysieren: Was müsste ev. noch geschehen um in Gebieten mit großem Bedarf mehr Wohnraum für weniger gut Verdienende zu schaffen. Dazu ist sicher auch genügend Zeit für z.T. kontroverse Diskussion. Eingeladen sind auch Mieterverein(e), Haus&Grundbesitzerverein(e), Architekten-Bauingenieure, Immobilienmakler, IHK, kommunale Wohnungsbaugesellschaften, Lokalpolitiker im Kreis und in der Stadt Alzenau

 

Noch etwas Persönliches:

Am Dienstag, 19.Juli wird das "Trio Allegro" aus der Ukraine im Domer-Saal des Michelbacher-Schlößchens ein Konzert mit vorwiegend klassischer Musik geben.

Beginn vermutlich 19:30. Das Trio besteht aus 3 Spitzenmusikern mit Oboe, Fagott und Querflöte,- die eine musikalische Soiree klassischer Musikstücke gestalten werden: Vladimir Koval(Oboe); Alexandr Tishin (Fagott); Maxim Bilash (Querflöte)

 Diese Spitzenkünstler der Oper von Kiew und im Philharmonischen Orchester von Dneproprtrowsk haben bei den derzeit schwierigen Verhältnissen in Kiew dort nur sehr unregelmäßig Aufführungen.

Der Eintritt wird frei sein, aber es wird um Spenden gebeten.

 Nachzulesen auch bei Youtoube unter Trio Allegro.

Näheres wird hier noch mitgeteilt.

 

 

Wen eher die Mitteilungen aus dem privaten Leben interessieren, klickt "Persönliches" an.   

 

Unter der Rubrik "Links" finden Sie  Möglichkeiten, sich zu landes- und bundespolitischen Themen der FDP zu informieren oder auch Seiten anzuklicken, die mir persönlich teils wegen eigener Mitarbeit, teils als Hobby am Herzen liegen. 

 

Kommunalpolitik sollte nicht parteipolitisch behandelt werden, sondern sachorientiert.  Lösungen sollen möglichst nicht unter Zeitdruck oder im Hau-Ruck-Verfahren gefunden werden, sondern möglichst im Dialog mit dem Bürger. "Suchet der Stadt Bestes!"

 Für Verbesserungen bei knappen Kassen sollen möglichst kostengünstige Lösungen gefunden und immer auch die Folgekosten vorher bedacht werden. Ziel: Schulden abbauen, nicht mehren.   

Wer Anregungen oder spezielle Wünsche an die Kommunalpolitik  hat, möge sich über unten stehende Kontaktadresse melden. Ich versuche, dann schnell zu antworten. 

 

 

   

       Bei den "Links" sind die allgemeinen FDP-Infos  Kreis- und Alzenau- derzeit leider immer noch in Bearbeitung für eine bessere Gestaltung  und Aktualisierung. Vielleicht werden sie im Juni 2016 wieder aktuell sein. 

   

Ich möchte Sie bitten, sich auch über das initiierte Volksbegehren zum Verfahren der Richterernennungen in Bayern zu informieren und mitzumachen. Näheres über den Link zur FDP Bayern.  

 

 

 

 

Zur aktuellen Situation mit den Asyl-und Flüchtlingsbegehren :  Es ist sicher eine schwierige Situation , die wir derzeit erleben, aber wir müssen sie meistern. Vorkommnisse, wie an Sylvester in Köln und anderen Städten dürfen sich nicht wiederholen.   

Gerade eine liberale Partei, die sich wie keine andere der Parteien "Freiheit" (in allen Lebensbereichen) auf die Fahne gesetzt hat und auch "frei" im Namen trägt, kann eine Abschottungspolitik mit Einreiseverbot nicht gutheißen. Aber wer  bei uns Asyl sucht, muss unterschreiben, dass er sich an deutsches Recht hält und widrigen Falles seinen Asylstatus verwirkt.

 

 

Zum Thema Leitkultur: Unsere Leitkultur ist das deutsche Grundgesetz und auch  die weiteren Gesetze; daran müssen sich Deutsche und auch Ausländer halten. 

 

   

 

Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

 Ihr    Dr. Rolf Ringert